Hector Fellow seit 2012
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Eberhart Zrenner

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Eberhart Zrenner

Forschungs­in­sti­tut für Augen­heil­kunde am Univer­si­täts­kli­ni­kum, Eberhard Karls Univer­si­tät Tübingen

Eberhart Zrenner ist Senior­pro­fes­sor für Augen­heil­kunde am Werner Reichardt Centrum für Integra­tive Neuro­wis­sen­schaf­ten und Gründungs­di­rek­tor des Forschungs­in­sti­tuts für Augen­heil­kunde an der Eberhard Karls Univer­si­tät Tübingen.

Er ist ein weltweit anerkann­ter Experte für degene­ra­tive Erkran­kun­gen der Netzhaut, spezi­ell im Bereich der Ursachen­for­schung und Thera­pie-Entwick­lung. Beson­dere Verdienste kommen ihm bei der Entwick­lung von elektro­ni­schen subre­ti­na­len Netzhaut­im­plan­ta­ten zur Wieder­her­stel­lung von Sehleis­tun­gen bei Blinden zu. Maßgeb­lich betei­ligt ist er auch an der Entwick­lung und Durch­füh­rung der weltweit ersten okulä­ren Gener­satz­the­ra­pie bei Farben­blind­heit und den ersten Genthe­ra­pie­ent­wick­lun­gen in Deutsch­land bei erbli­chen Netzhautdegenerationen.

Eberhart Zrenner erhielt u.a. den Ludwig-von-Sallmann-Preis und den Karl Heinz Beckurts-Preis. Er ist Mitglied der Natio­na­len Akade­mie der Wissen­schaf­ten (Leopol­dina) und der Heidel­ber­ger Akade­mie der Wissen­schaf­ten. Er war Sprecher des SFB 430, bis 2005 Senator und bis 2020 Kurato­ri­ums­mit­glied der Max-Planck-Gesell­schaft, bis 2009 Mitglied des Wissen­schafts­rats und des Gesundheitsforschungsrates.

Universitätsklinikum Tübingen Logo
Promo­tion Aktuell nicht vakant

Eberhart Zrenner steht aktuell nicht zur Betreu­ung von Doktorand*innen zur Verfügung.

   

Blinden Sehkraft zurückgeben

Retina­im­plan­tate mit integrier­ten Mikro­elek­tro­den machen es möglich

Eberhart Zrenner entwi­ckelt mit seinem Team neuar­tige Mikro-Elektro­den auf der Basis von High-Tech-Materia­lien zur räumlich und zeitlich hochauf­lö­sen­den elektri­schen Stimu­la­tion von neuro­na­lem Gewebe. Diese werden in der Thera­pie der von erbli­cher Netzhaut­de­ge­ne­ra­tion betrof­fe­nen Patien­ten zur Verbes­se­rung der Sehleis­tung beitragen.

Sehen Sie hier im Kurzfilm "Blinden Sehkraft zurück­ge­ben", welche Relevanz Zrenners Forschun­gen sowohl für die Koope­ra­tion zwischen Medizin und Technik, als auch für die Thera­pie der von erbli­cher Netzhaut­ede­ge­ne­ra­tion betrof­fe­nen Patient*innen darstellen.

   
Forschungsfeld Biologie

— Biolo­gie

Forschungsfeld Medizin

— Medizin

Forschungsfeld Ingenieurwesen

— Ingenieur­we­sen

Medizin, Biolo­gie & Ingenieurwesen

Forschungs­fel­der

5
Degene­ra­tive Netzhauterkrankungen
5
Augent­o­xi­ko­lo­gie und klini­sche Elektrophysiologie
5
Optoelek­tro­ni­sche Netzhautimplantate
5
Gener­satz­the­ra­pie