19. Februar 2020
Auszeich­nung für Bernhard Schölkopf
© Markus Scholz / Leopoldina

Bernhard Schöl­kopf erhält Preis der Funda­ción BBVA

Am 19. Februar 2020 erhielt Hector Fellow Bernhard Schöl­kopf gemein­sam mit zwei weite­ren Wissen­schaft­lern den Founda­tion Frontiers of Knowledge Award der spani­schen Funda­ción BBVA in der Katego­rie Infor­ma­ti­ons- und Kommu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie. Die Preis­trä­ger wurden damit für ihre grund­le­gen­den Beiträge zum maschi­nel­len Lernen ausge­zeich­net. Der mit 400.000 Euro dotierte Preis wird im Rahmen einer feier­li­chen Zeremo­nie am 1. und 2. Juni in Bilbao überreicht.

Nach Aussage des Entschei­dungs­kom­mit­tees führte die Forschung der ausge­zeich­ne­ten Forscher zu einer Umgestal­tung der Alltags­welt und zu Verbes­se­run­gen in vielen Berei­chen wie medizi­ni­scher Diagnos­tik, Compu­ter Vision, Verar­bei­tung natür­li­cher Sprache und der Erfas­sung des Klima­wan­dels. Schöl­kopf habe dabei, so die Jury, die Reich­weite und Leistung sogenann­ter Support Vector Maschi­nes (SVM) durch den Einsatz von Kernel-Metho­den erwei­tert, die die Eingabe spezi­fi­sche­rer Katego­rien ermög­li­chen und dadurch die Anwen­dun­gen vervielfachten.

Herzli­chen Glück­wunsch an Bernhard Schölkopf!