30. März 2020
Paper von Daniel Eppel veröffentlicht
© Andrey Apoev - Adobe Stock

Ein Paper von Daniel Eppel wurde in einer Fachzeit­schrift veröffentlicht

Der Artikel mit dem Titel „Mercury-Free Synthe­sis of Pincer [C^N^C]Au III Comple­xes by an Oxida­tive Addition/CH Activa­tion Cascade“ des HFA-Dokto­ran­den Daniel Eppel erscheint in einer kommen­den Ausgabe der Fachzeit­schrift ChemSus­Chem, die sich mit der Forschung an der Schnitt­stelle von Chemie und Nachhal­tig­keit beschäf­tigt. Der Vorab­druck ist bereits online verfügbar.

Eppels Aufsatz beschreibt die Entwick­lung einer "ersten queck­sil­ber­freien Synthese wohlde­fi­nier­ter Goldkom­plexe", die neue Möglich­kei­ten insbe­son­dere für die medizi­ni­sche Anwen­dung bieten könnte, etwa als poten­zi­el­les "nützli­ches synthe­ti­sches Werkzeug für die Herstel­lung von Gold(III)-Krebsmedikamenten oder Gold(III)-basierten Fotostrah­lern ohne die Erzeu­gung gifti­ger Quecksilberabfälle."

Das Open-Access-Paper entstand in Zusam­men­ar­beit mit Hector Fellow und Doktor­va­ter A. Stephen K. Hashmi, sowie Matthias Rudolph und Frank Romin­ger des Organisch-Chemi­schen Insti­tuts der Univer­si­tät Heidelberg.

Herzli­chen Glückwunsch!