Förderung für Nachwuchswissenschaftler*innen aus aller Welt
Promotionsprojekte
© Yannick Stahl

Mecha­nis­men der Patho­ge­nese von SARS-CoV‑2 Infektionen

Yannick Stahl – Hector Fellow Ralf Bartenschlager

SARS-CoV‑2 hat eine Pande­mie ausge­löst und ist für mehr als 18 Millio­nen Infek­tio­nen verant­wort­lich. Es wird vermu­tet, dass COVID-19 das Ergeb­nis des Abster­bens infizier­ter Zellen und einer exzes­si­ven Aktivie­rung des Immun­sys­tems ist. Um Zellty­pen und Signal­wege zu identi­fi­zie­ren, die zur Patho­ge­nese oder viralen Repli­ka­tion beitra­gen, werde ich Transkrip­tom­ana­ly­sen und funktio­nelle Unter­su­chun­gen ausge­wähl­ter Gene vorneh­men. Diese Arbeit könnte zu der Entwick­lung neuer Thera­pien beitragen.

Das schwe­res akutes respi­ra­to­ri­sches Syndrom-Corona­vi­rus‑2 (SARS-CoV‑2) hat eine Pande­mie ausge­löst und ist für mehr als 18 Millio­nen Infek­tio­nen verant­wort­lich. Zurzeit wird angenom­men, dass die Corona­vi­rus-Krank­heit-2019 (COVID-19) das Ergeb­nis der Tötung infizier­ter Zellen und der exzes­si­ven Aktivie­rung der Cytoki­nant­wort ist. Bisher ist nicht bekannt welche Signal­wege in die Cytolyse invol­viert sind, welche Cytokine aktiviert werden und welche Zellen im Patien­ten infiziert und aktiviert werden.

Ich werde Transkrip­tom­ana­ly­sen von infizier­ten Zellen nutzen um Verän­de­run­gen durch die Infek­tion aufzu­klä­ren und so neuro­lo­gi­sche Manifes­ta­tio­nen, die in COVID-19 Patient*innen beobach­tet wurden, und den Einfluss des Virus auf die Zellen des Immun­sys­tems zu erklä­ren. Um den zellu­lä­ren Tropis­mus und die Aktivie­rung der Cytoki­nant­wort in den Zellpo­pu­la­tio­nen zu erfor­schen, die an der Patho­ge­nese von COVID-19 betei­ligt sein könnten, werde ich eine Einzel­zell RNA Sequen­zie­rung von infizier­ten Präzi­si­ons­sek­tio­nen von Mäuse­lun­gen, die trans­gen für den Rezep­tor von SARS-CoV‑2 sind, und an der broncho­alveo­lä­ren Lavage von COVID-19 Patien­ten vorneh­men. Darüber hinaus werden gezielte Scree­nings durch­ge­führt werden. Relevante Signal­wege werden im nächs­ten Schritt gezielt mecha­nis­tisch durch immuno­lo­gi­sche, virolo­gi­sche, zellbio­lo­gi­sche und bioche­mi­sche Metho­den unter­sucht. Die Signal­wege könnten somit für die Identi­fi­zie­rung von Zielen für Thera­peu­tika oder für Biomar­ker genutzt werden.

Mechanismen der Pathogenese von SARS-CoV-2 Infektionen

Yannick Stahl

Univer­si­tät Heidelberg
   

Betreut durch

Prof. Dr.

Ralf Barten­schla­ger

Medizin & Biologie

Hector Fellow seit 2016