Hector Fellow seit 2023
Prof. Dr. Klaus-Robert Müller

Prof. Dr. Klaus-Robert Müller

Techni­sche Univer­si­tät Berlin/BIFOLD

Klaus-Robert Müller ist Profes­sor für Maschi­nel­les Lernen an der TU Berlin sowie Direk­tor von BIFOLD (Berlin Insti­tute for the Founda­ti­ons of Learning and Data).

Er zählt zu den weltweit anerkann­ten Forschern auf dem Gebiet des Maschi­nel­len Lernens und der Künst­li­chen Intel­li­genz. Sein Fokus liegt auf Grund­la­gen­for­schung an der Schnitt­stelle von Maschi­nel­lem Lernen und Big Data Manage­ment, mit einem Schwer­punkt auf erklär­ba­rer KI, tiefem Lernen und multi­mo­da­lem Lernen. Zu seinen Anlie­gen in den letzten drei Dekaden gehört es, die Metho­den des Maschi­nel­len Lernens und der Künst­li­chen Intel­li­genz für andere wissen­schaft­li­che Diszi­pli­nen nutzbar zu machen, zum Beispiel in der Quanten­che­mie, der digita­len Histopa­tho­lo­gie, den Neuro­wis­sen­schaf­ten und den Geistes­wis­sen­schaf­ten, um genuin neues Wissen zu schaffen.

Klaus-Robert Müller ist distin­gu­is­hed Profes­sor an der Korea Univer­sity in Seoul, Mitglied der Leopol­dina, der Berlin Branden­bur­gi­schen Akade­mie der Wissen­schaf­ten und der deutschen Akade­mie der Technik­wis­sen­schaf­ten; neben diver­sen „best paper“ Awards, erhielt er unter anderem 2014 den Berli­ner Wissen­schafts­preis des Regie­ren­den Bürger­meis­ters und 2017 den Vodafone Innova­ti­ons­preis. Seit 2019 erscheint er auf der Liste der „Highly Cited“ Wissenschaftler*innen von Clari­vate Analytics.

Berlin Institute for the Foundations of Learning and Data - BIFOLD
Promo­tion Vakant ab 2024

Klaus-Robert Müller steht ab 2024 zur Betreu­ung von Doktorand*innen zur Verfügung.

Zur Ausschrei­bung

   
Forschungsfeld Informatik

— Infor­ma­tik

Forschungsfeld Physik

— Physik

Forschungsfeld Mathematik

— Mathe­ma­tik

Infor­ma­tik, Physik & Mathematik

Forschungs­fel­der

5
Erklär­bare KI
5
Proba­lis­ti­sches Maschi­nel­les Lernen
5
Deep Learning
5
Multi­mo­da­les Lernen
5
Quanten­che­mie
5
Digitale Histopa­tho­lo­gie
5
Biome­di­zi­ni­sche Sensorik
5
Compu­ta­tio­nal Neuroscience
5
Digital Humani­ties