Hector Fellow seit 2009
Prof. Dr. Manfred Kappes

Prof. Dr. Manfred Kappes

Abtei­lung Physi­ka­li­sche Chemie II, Karls­ru­her Insti­tut für Technologie

Manfred Kappes ist Profes­sor am Insti­tut für Physi­ka­li­sche Chemie und Direk­tor am Insti­tut für Nanotech­no­lo­gie und Gruppen­lei­ter am Insti­tut für Quanten­Ma­te­ria­lien und Techno­lo­gien des Karls­ru­her Insti­tuts für Techno­lo­gie (KIT).

Er beschäf­tigt sich mit größen­ab­hän­gi­gen Eigen­schaf­ten von Materie im Bereich von 0,5 bis zehn Nanome­tern. Mithilfe selbst entwi­ckel­ter Ionen­strahl- und Massen­spek­tro­me­trie­me­tho­den unter­sucht er, wie sich optische, elektro­ni­sche, mecha­ni­sche und chemi­sche Eigen­schaf­ten mit der Atom- und Ladungs­zahl von Teilchen verän­dern. Seine Arbeit zielt u.a. darauf ab, neuar­tige Kohlen­stoff­ma­te­ria­lien mit spezi­fi­schen elektro­ni­schen und mecha­ni­schen Eigen­schaf­ten zu erzeugen.

Manfred Kappes ist Träger des Van’t Hoff Preises der Deutschen Bunsen­ge­sell­schaft für Physi­ka­li­sche Chemie und wurde mit der Xingda Lectureship der Peking Univer­sity (China) ausge­zeich­net. Er ist Mitglied der Natio­na­len Akade­mie der Wissen­schaf­ten (Leopol­dina), der Heidel­ber­ger Akade­mie der Wissen­schaf­ten und der Berlin-Branden­bur­gi­schen Akade­mie der Wissen­schaf­ten (BBAW).

KIT - Karlsruher Institut für Technologie Logo
Promo­tion Aktuell nicht vakant

Manfred Kappes steht aktuell nicht zur Betreu­ung von Doktorand*innen zur Verfügung.

   
Forschungsfeld Chemie

— Chemie

Forschungsfeld Physik

— Physik

Physi­ka­li­sche Chemie mikro­sko­pi­scher Systeme

Forschungs­fel­der

5
Größen­ab­hän­gige Eigen­schaf­ten von Materie im Bereich von 0,5 – 10 Nanometern