Hector RCD Awardee seit 2020
Jun.-Prof. Agnieszka Nowak-Król

Jun.-Prof. Agnieszka Nowak-Król

Insti­tut für Anorga­ni­sche Chemie, Julius-Maximi­li­ans-Univer­si­tät Würzburg

Insti­tut für nachhal­tige Chemie & Katalyse mit Bor, Julius-Maximi­li­ans-Univer­si­tät Würzburg

Agnieszka Nowak-Król ist Junior­pro­fes­so­rin und Emmy-Noether-Gruppen­lei­te­rin am Insti­tut für Anorga­ni­sche Chemie und Insti­tut für Nachhal­tige Chemie & Katalyse mit Bor der Univer­si­tät Würzburg.

Ihre Forschung befin­det sich an der Schnitt­stelle von organi­scher, anorga­ni­scher und Materi­al­che­mie. Agnieszka Nowak-Króls Arbeits­schwer­punkte sind funktio­nelle chirale π‑konjugierte Organo­b­or­ver­bin­dun­gen, ausge­dehnte Helicene, Bor-dotierte polyzy­kli­sche aroma­ti­sche Kohlen­was­ser­stoffe und Photo­schal­ter. Ihr Fachge­biet umfasst auch die Synthese verschie­de­ner funktio­nel­ler Farbstoffe und deren Anwen­dun­gen in der non-linea­ren Optik, organi­schen Elektro­nik, Photo­vol­taik und supra­mo­le­ku­la­ren Photosystemen.

Sie ist Träge­rin des Humboldt-Forschungs­sti­pen­di­ums, des Wojciech Swietoslaw­ski-Preises, des Zonta-Preises und einer Reihe weite­rer Stipen­dien und Preise. Sie ist Mitglied der Socie­tas Humbold­tiana Polono­rum, Soltech und der Polni­schen Chemi­schen Gesellschaft.

Julius-Maximilians-Universität Würzburg
   
Forschungsfeld Chemie

— Chemie

Forschungs­fel­der

Chemie

5
Bor
5
Chira­li­tät
5
Fluores­zenz
5
Funktio­nelle Farbstoffe
5
Photo­schal­ter
5
Polyzy­kli­sche aroma­ti­sche Kohlenwasserstoffe
5
Synthese